Home

ARENA2036 ist eine flexible Forschungsfabrik für die hardwarebasierte Wissensarbeit der Zukunft

ARENA2036 steht für die gemeinsame Entwicklung von Produkt und Produktion.

ARENA2036 entwickelt disruptive Technologien mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie.

Das Forschungsgebäude ARENA2036 ist Teil des Campus der Universität Stuttgart.

Die wandlungsfähige Forschungshalle ist Mittelpunkt der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Arrow
Arrow
Slider

Forschungscampus

Forschungscampus

Als Teil des Campus der Universität Stuttgart ist die Forschungshalle der ARENA2036 eine attraktive und modellhafte Arbeitsumgebung für die Fabrik 4.0.

Mehr erfahren

Partner

Partner S

Für das Vorhaben ARENA2036 bietet sich in Stuttgart eine exzellente Konstellation an Partnern, deren Kompetenzen in Produktion und Leichtbau nun systematisch gebündelt werden.

Mehr erfahren

Über ARENA2036

Imagefilm 

ARENA2036 ist eine flexible Forschungsfabrik für die hardwarebasierte Wissensarbeit der Zukunft und steht für die gemeinsame Entwicklung von Produkt und Produktion für die Fabrik 4.0.
Mehr erfahren

ARENA2036 - “Active Research Environment for the Next Generation of Automobiles

Der Forschungscampus ist eine neue Kooperationsform, bei dem unterschiedliche Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft unter einem Dach innovative Zukunftsthemen zur Produktion und Leichtbau erforschen.

ARENA LOGO final

 

Universitaet Stuttgart

Über die Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart mit ihren 27.000 Studierenden wurde 1829 als Technische Hochschule gegründet. Heute steht ihr besonderes Profil als „Stuttgarter Weg“ für die konsequente Vernetzung komplementärer Fachdisziplinen und Partner sowie die Integration von Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Ihre herausragende Stellung als weltweit vernetzte Forschungsuniversität spiegelt sich unter anderem im Exzellenzcluster „Simulation Technology“, der Graduiertenschule „Advanced Manufacturing Engineering“, dem kooperativen Forschungscampus ARENA2036 sowie zahlreichen Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs.

 


Projektbeteiligung in der ARENA2036

Die Universität Stuttgart ist mit einer Vielzahl ihrer Institute in die Forschungsplattform ARENA2036 eingebunden:

   Institut für Flugzeugbau (IFB)
   Institut für Parallele und Verteilte Systeme (IPVS)
   Institut für Kunststofftechnik (IKT)
   Institut für Textiltechnik, Faserbasierte Werkstoffe und Textilmaschinenbau (ITFT)
   Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW)
   Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT)
   Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen (IVK)
   Institut für elektrische Energiewandlung (iew)
   Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik (BWT)
   Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik (IEH)
   Institut für Polymerchemie (IPOC)
   Institut für Linguistik: Anglistik (IfLA)
   Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)
   Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT)
   Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW)

Das Institut für Flugzeugbau (IFB) ist beispielsweise im Projekt LeiFu und dem Projekt DigitPro mit mehreren Mitarbeitern in der ARENA2036 verankert. Das Projekt Khoch3 wird durch Universitätsmitarbeiter des BWT unterstützt.

Die Angliederung des Forschungsbaus ARENA2036 an den Universitätscampus bildet die perfekte Grundlage für einen intensiven und interdisziplinären Kompetenztransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Dafür steht der Leitsatz „Industry on Campus“.

 


Links

Universität Stuttgart

 

News

Kontakt

ARENA2036 e.V.
Pfaffenwaldring 19
70569 Stuttgart
 
0711 - 685 68361
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Newsletter

captcha 
Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.