NEWS

aus der ARENA2036

Immer auf dem neuesten Stand!

ARENA2036 (Pfaffenwaldring 19, 70569 Stuttgart, Germany)

Manufacturing-X ante portas, 7. Februar 2023

Datenräume schaffen neue Perspektiven für die industrielle Wertschöpfung in der gesamten industriellen Wertschöpfung. Die Automobilindustrie gibt den Takt, aber auch viele andere Industrie-Domänen können davon profitieren. Manufacturing-X schafft ein gemeinsames Dach für den Weg dieser Transformation.

Für die Umsetzung sind eine einfach verfügbare und durchgängige Datenvernetzung sowie die Voraussetzungen zum multilateralen Teilen von Daten über Firmengrenzen entscheidend. Die ARENA2036 bereitet eine Initiative vor, mit der diese Chancen, aber auch die Herausforderungen aus der Sicht der Praxis validiert und erprobt werden können.

 

Am 7. Februar findet in der ARENA2036 in Stuttgart VOR ORT eine Informations- und Auftaktveranstaltung statt.

Die entstehenden Lösungen sind vielfältig: Digitale Zwillinge mit und ohne Verwaltungsschale der Industrie-4.0-Komponente, das Konzept des souveränen Datenaustauschs von Gaia-X und Catena-X und viele weitere Lösungen aus dem Umfeld der Industrie-4.0-Aktivitäten von Fraunhofer, Universitäts- und anderen Instituten. Die Umsetzung in Open Source der Kernkomponenten von Catena-X, insbesondere des „Eclipse Dataspace Connector“, sowie die zu erwartenden kommerziellen Umsetzungen des Catena-X-Ökosystems durch Betreibergesellschaften und Lösungsanbieter eröffnet neue Perspektiven innerhalb und auch außerhalb der Automobil-Industrie.

Im Kontext der BMWK-Initiative „Manufacturing-X“ wird die Weiterentwicklung und die Umsetzung der Ergebnisse von Gaia-X, Catena-X und der Plattform Industrie 4.0 mit dem Fokus auf die Produktion und den Maschinen- und Anlagenbau vorangetrieben.

 

Mitmachen erwünscht!

Jetzt geht es darum, die industrielle Zusammenarbeit zu organisieren und gemeinsam die vielseitigen Lösungen zu erproben, zu bewerten und weitere Entwicklungen anzustoßen.

Mit der Veranstaltung wollen wir einen Überblick über die bisherigen Aktivitäten und einen Einblick in die wesentlichen Bausteine geben. Darüber hinaus wollen wir die ARENA2036-Initiative für eine unabhängige, Industrie-getriebene, vernetzte Testumgebung („Datenräume@ARENA2036“) vorstellen.

Die Veranstaltung richtet sich primär an unsere Mitglieder und Projektpartner, ist aber auch offen für Kooperationspartner, Partner der Plattform Industrie 4.0 und weitere Interessierte.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist über Eventbrite erforderlich (siehe Link am Ende der Seite), die Plätze sind begrenzt.

 

Agenda "Manufacturing ante portas" 7. Februar 2023

10:00

Begrüßung und Zielstellung

 

Zur Bedeutung von Manufacturing-X für die industrielle Wertschöpfungskette der Zukunft

  • Impuls vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (Ernst Stöckl-Pukall, Referatsleiter "Digitalisierung, Industrie 4.0", BMWK)
  • Impuls vom Ministerium für Wirtschaft Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg (Claus Mayer, Referatsleiter "Automobil- und Produktionsindustrie, Logistik", WM-BW)
  • Maschinenbau im Zentrum von Manufacturing-X einer interoperablen intelligent vernetzten Produktion (Andreas Faath, Managing Director Machine Information Interoperability, VDMA)
  • Entstehung von Manufacturing-X: Welche Ideen stehen dahinter? (Ingo Sawilla, Mitglied und Interimssprecher der Manufaturing-X Pioniergruppe, Coordinator Datagovernance + Datasecurity, TRUMPF Werkzeugmaschinen)

 

Perspektive für multilaterales Datenteilen aus Unternehmenssicht unter den Aspekten

  • Datensouveränität
  • Interoperabilität
  • Vertrauen und Sicherheit

(Dr. Alexander Salinas, Digital Business, Dräxlmaier Group; Dr. Markus Lehmann, ZF Friedrichshafen)

 

Projektidee "Datenräume@ARENA2036" - Eine Industrie-Initiative zum Aufbau und Betrieb einer Testumgebung für die Vernetzung von Datenräumen (Georg Schnauffer, ARENA2036; Johannes Diemer, ARENA2036)

  • Vision und Projektziel
  • Vorstellung der grundlegender Building Blocks:
    • Verwaltungsschale
    • Datenraum-Konnektoren
    • Föderierte Dienste (Identitätsmanagement, Digital Twin Registry, ...)
    • Sicherheit
  • Projektdesign, Struktur und Roadmap

12:00

Mittagspause

13:00

Erste Ansätze und Partner-Beiträge

  • Digitale Zwillinge und Verwaltungsschale (Dr. Christian Mosch, ITDA)​
  • OPC UA Companion-Specs und Umati (Johannes Olbort, Dr. Alexander Broos, VDMA)​
  • EDC-Integration in OpenPDM (Dr. Martin Holland, PROSTEP AG)​
  • Sichere Verwaltungsschale (Michael Jochem, Leiter der AG 3 "Sicherheit vernetzter Systeme" der Plattform Industrie 4.0, Bosch)
  • Manufacturing-X in der SMart Factory Kaiserslautern (Stephan Hamm, Smart Factory Kaiserslautern)​)
  • Gaia-X-konforme Cloud Services (Dennis Hoppe, Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart HLRS)​
  • Beiträge aktueller Forschungsprojekte​
    • Software Defined Manufacturing SDM4FZI (Michael Neubauer, CTO Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen ISW, Uni Stuttgart)​
    • Verwaltungsschale für den Leitungssatz VWS4LS (Dr. Alexander Salinas, Dräxlmaier)​
    • Catena-X-Demonstrator
    • Adaptive Prozessketten zur Steigerung der Produktionsqualität und -effizienz (Norbert Skala, Head of Digital Operations, Grammer)​

 

Parallele Workshops: Ableitung für die ersten Schritte (Moderation: ARENA2036, tbd.)

  • Anforderungen an das multilaterale Datenteilen im Kontext interoperabler Datenräume
  • Anforderungen an eine Testumgebung: Scope, Features, Analysefunktionen etc.
  • Konstellationen der Zusammenarbeit: Kernteam, Mitmacher, Kooperationspartner etc.
  • weitere Themen tbd.

 

Zusammenfassung und weiteres Vorgehen (Georg Schnauffer, ARENA2036; Johannes Diemer, ARENA2036)

16:00

Ende der Veranstaltung

Anmeldung über Eventbrite

Interessierte Teilnehmer melden sich über diesen LINK bei Eventbrite an. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie in Form einer Outlook-Einladung. Mit der Einladung stimmen die Teilnehmer der Verarbeitung der Kontaktdaten im Rahmen der Veranstaltungsdurchführung zu.

LOCATION: ARENA2036, Pfaffenwaldring 19, 70569 Stuttgart.

Einlass ab 9 Uhr.  

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Johannes Diemer (johannes.diemer@arena2036.de) oder Georg Schnauffer (georg.schnauffer@arena2036.de)

zurück